Vorträge / Präsentationen

In verschiedenen Vortragsräumen stellen Ihnen die Studiengangsverantwortlichen persönlich ihre Master-Studiengänge vor.
Parallel erhalten Sie auf der Plenums-Bühne von ausgewiesenen ExpertInnen spannende Inputs und interessante Einsichten rund um das Master-Studium.

Alle Vorträge und Präsentationen sind kostenlos und frei zugänglich.


Vortragsprogramm: Mittwoch, 25. November 2015

13.15 – 13.45 Uhr

  • Iris Geissbühler
    Iris
    Geissbühler

    Weiterkommen mit einem Masterstudium – ein Knackpunkt für die berufliche Laufbahn

    Bildungsdirektion Kanton Zürich, biz Oerlikon
    Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

    Plenum

  • Patricia
    Perrot

    Studium in Australien - die beste Erfahrung deines Lebens!

    Studysmart GmbH
    Studienberaterin und CEO

    Vortragsraum 1

  • Thomas
    Wegmann

    Schritt für Schritt zum passenden Master

    together ag
    M.A. HSG, Consultant

    Vortragsraum 2

  • Domenico
    Simoni

    Warum ich für den Master von einer Fachhochschule an eine andere wechselte

     
    BSc FHNW, MSc HSLU

    Vortragsraum 3

14.00 – 14.30 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil I)

    Konsekutive und spezialisierte Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Kathrin
    Glück

    Von einer Schweizer Hochschule für den Master nach Australien

     
    BSc HES-SO Fribourg, Master of Sustainable Development, Bond University

    Vortragsraum 1

  • Beat
    Saurer

    Ein MBA für Naturwissenschaftler – Must have oder nice to have?

    oprandi & partner ag
    Senior Partner

    Vortragsraum 2

  • David
    Gisler

    Vom Studium in die Praxis – Erfolgreicher Jobeinstieg am Beispiel eines Technologiekonzerns

    Siemens Schweiz AG
    Head Student Management

    Vortragsraum 3

14.45 – 15.15 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil II)

    Konsekutive und spezialisierte Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Rubén
    Rodriguez Startz

    Management Weiterbildung - das Richtige für mich? Die Weiterbildungslandschaft verstehen und das passende Programm beim richtigen Anbieter finden

    Universität St. Gallen
    Course Counselling & Business Development

    Vortragsraum 2

  • Lydia
    Welzel

    Den Master im Ausland machen

     
    Career Starters Talent Network Manager

    Vortragsraum 3

15.30 – 16.00 Uhr

  • Anne
    Forster

    Schritt für Schritt zum passenden Master - für SozialwissenschaftlerInnen

    Karriere Beratung & Coaching
    Karriere Beraterin

    Plenum

  • Prof. Dr. Volker M.
    Koch

    Master of Science in Biomedical Engineering

    Universität Bern / Berner Fachhochschule
     

    Vortragsraum 1

  • Prof. Dr. Dr. Andrea
    Rögner

    Vorteile konsekutiver Master vs. MBA

    Kalaidos Fachhochschule
    Prorektorin BWL

    Vortragsraum 2

  • Regula
    Villari

    Sur Dossier-Bewerbung

    Conseillère personnelle chez Villari.ch
     

    Vortragsraum 3

16.15 – 16.45 Uhr

  • Prof. Dr. Thomas Bürgi /
    Prof. Dr. Holger Wache

    Master of Science International Management & Master of Science Business Information Systems

    Hochschule für Wirtschaft FHNW
    Studiengangleiter Master of Science in International Management, Professor für International Management

    Plenum

  • Dr. Marie-Aude
    Boucabeille

    Master of Science in Life Sciences

    ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    Studiengangleitung MSLS

    Vortragsraum 1

  • Katrina
    Goba

    Von der Universität an die Fachhochschule - wechseln für den Master

    BA Universität Bern, MSc ZHAW

    Vortragsraum 2

  • Jackie
    Bauer

    Mit einem BA einer anderen Hochschule einen MA an der Universität Zürich absolvieren

    Analyst UBS Wealth Management

    Vortragsraum 3

17.00 – 17.30 Uhr

  • Marcello
    Zandonà

    Lebenslanges Lernen aus Leidenschaft

    Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV)
    Bereichsleiter Marketing und Ausbildung

    Plenum

  • Nicole
    Stoll

    Für den Master an die Universität Genf wechseln

    Universität Genf
    Studienberaterin

    Vortragsraum 1

  • Alexander
    Jäger

    Löhne für Ingenieure und Architekten – Wie kann ich meinen Lohn beeinflussen?

    Swiss Engineering
     

    Vortragsraum 2

17.45 – 18.15 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil I)

    Weiterbildende Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Anita
    Glenck

    MA, MSc, MBA, MAS – ein Überblick

    IAP Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    lic. phil., Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

    Vortragsraum 1

  • Othonas
    Papailiou

    Warum habe ich einen MSc in Engineering an einer Fachhochschule absolviert?

    EY
    Senior Consultant Advisory Services

    Vortragsraum 2

18.30 – 19.00 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil II)

    Weiterbildende Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Florian
    Weicken

    Zulassungskriterien für die Master-Stufe der Universität St.Gallen

    Universität St.Gallen (HSG)
    Zulassungs- und Anrechnungsstelle

    Vortragsraum 1

  • Vanessa
    Ingold

    Bachelor Fachhochschule - Master an der selben Fachhochschule

     
    BSc ZHAW, MSc ZHAW

    Vortragsraum 2

  • Jennifer
    Billing

    Konsekutiver Master an der Universität St. Gallen

    Allianz Suisse, Unternehmensentwicklerin
    Bachelor: Universität St.Gallen, Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre / Master: Universität St.Gallen, Master of Arts in Marketing, Dienstleistungs- und Kommunikationsmanagement

    Vortragsraum 3

19.15 – 19.45 Uhr

  • Beat
    Saurer

    Ein MBA für Ingenieure – Nice to have oder must have?

    oprandi & partner ag
    Senior Partner

    Plenum


Vortragsprogramm: Donnerstag, 26. November 2015

13.15 – 13.45 Uhr

  • Anita
    Glenck

    MA, MSc, MBA, MAS – ein Überblick

    IAP Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    lic. phil., Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

    Plenum

  • Thomas
    Wegmann

    Schritt für Schritt zum passenden Master

    together ag
    M.A. HSG, Consultant

    Vortragsraum 1

  • Iris
    Geissbühler

    Weiterkommen mit einem Masterstudium – ein Knackpunkt für die berufliche Laufbahn

    Bildungsdirektion Kanton Zürich, biz Oerlikon
    Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

    Vortragsraum 2

  • Martin
    Ghisletti

    «Wie wegweisend ist das Studium für eine erfolgreiche Karriere?»

    ETH Career Center

    Vortragsraum 3

14.00 – 14.30 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil I)

    Konsekutive und spezialisierte Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Lydia
    Welzel

    Den Master im Ausland machen

     
    Career Starters Talent Network Manager

    Vortragsraum 1

  • Prof. Marc
    Gruber

    “From Mind to Market” – Master in Management of Technology & Entrepreneurship at EPFL

    EPFL
    Section Director of Management of Technology & Entrepreneurship

    Vortragsraum 2

  • Hansjürg
    Inniger

    Warum habe ich nach meinem Bachelor einen EMBA absolviert?

    Zühlke Engineering AG
    Director Solution Center

    Vortragsraum 3

14.45 – 15.15 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil II)

    Konsekutive und spezialisierte Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Prof. Dr. Dr. Andrea
    Rögner

    Vorteile konsekutiver Master vs. MBA

    Kalaidos Fachhochschule
    Prorektorin BWL

    Vortragsraum 1

  • Prof. Dr. Pascal
    Gantenbein

    Zum Master an die Universität Basel wechseln

    Universität Basel
    Professor für Finanzmanagement Studiendekan und Präsident der Prüfungskommission

    Vortragsraum 2

  • Prof. Luca Maria
    Gambardella

    Business & Artificial Intelligence / Die Entwicklung der Google Voice Anwendung

    Fachhochschule Südschweiz
    Direktor IDSIA (Dalle Molle Institute for Artificial Intelligence)

    Vortragsraum 3

15.30 – 16.00 Uhr

  • Beat
    Saurer

    Ein MBA für Ingenieure – Nice to have oder must have?

    oprandi & partner ag
    Senior Partner

    Plenum

  • Domenico
    Simoni

    Warum ich für den Master von einer Fachhochschule an eine andere wechselte

    BSc FHNW, MSc HSLU

    Vortragsraum 2

  • Dr. rer. pol. Natascha
    Hebestreit

    Erfolgskonzept Fernstudium – Innovativ in die Zukunft

    FFHS - Fernfachhochschule Schweiz
    Dozentin und Fachbereichsleiterin Innovation Management

    Vortragsraum 3

16.15 – 16.45 Uhr

  • Anne
    Forster

    Schritt für Schritt zum passenden Master - für SozialwissenschaftlerInnen

    Karriere Beratung & Coaching
    Karriere Beraterin

    Plenum

  • Patricia
    Perrot

    Studium in Australien - die beste Erfahrung deines Lebens!

    Studysmart GmbH
    Studienberaterin und CEO

    Vortragsraum 1

  • Nicole
    Stoll

    Für den Master an die Universität Genf wechseln

    Universität Genf
    Studienberaterin

    Vortragsraum 2

  • Dr. Oliver
    Müller

    Entwicklungsmöglichkeiten mit Aussicht - Wirtschaftswissenschaften und Architektur an der Universität Liechtenstein

    Universität Liechtenstein
    Assistenzprofessor am Institut für Wirtschaftsinformatik

    Vortragsraum 3

17.00 – 17.30 Uhr

  • Prof. Dr. Thomas Bürgi /
    Prof. Dr. Karl Schaufelbühl

    Dual Degree EMBA FHNW/Edinburgh Business School & EMBA FHNW für mehr Führungskompetenz

    FHNW - Hochschule für Wirtschaft

    Plenum

  • Prof. Dr. Jörg
    Worlitschek

    Master of Science and Engineering MSE an der Hochschule Luzern

    Hochschule Luzern
    Studiengangleiter Master MSE

    Vortragsraum 1

  • Tom
    Engeli

    Warum habe ich nach meinem BSc einen MAS absolviert?

    Allianz Suisse AG
    PL/Requirements Engineer

    Vortragsraum 2

  • Prof. Dr. oec. HSG Urs
    Dürsteler

    Konsekutive Master-Studiengänge an Schweizer Universitäten und Fachhochschulen - mögliche Wege

    HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
    Prorektor der HWZ

    Co-Referenten:
    Alexandra Truninger, B.Sc.ZFH in Betriebsökonomie, Studentin M.A. (HSG)
    Stephan Schmucki, M.Sc.ZFH

    Vortragsraum 3

17.45 – 18.15 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil I)

    Weiterbildende Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Alexa
    Bezel

    Für den konsekutiven Master an die Universität St. Gallen

    Raiffeisen Schweiz
    Hochschulpraktikantin HRM

    Vortragsraum 1

  • Florian
    Weicken

    Zulassungskriterien für die Master-Stufe der Universität St.Gallen.

    Universität St.Gallen (HSG)
    Zulassungs- und Anrechnungsstelle

    Vortragsraum 1

  • Vanessa
    Ingold

    Bachelor an der Fachhochschule - Master an der selben Fachhochschule

     
    BSc ZHAW, MSc ZHAW

    Vortragsraum 3

18.30 – 19.00 Uhr

  •  
     

    Hochschul-Catwalk (Teil II)

    Weiterbildende Master-Studiengänge
     

    Plenum

  • Kathrin
    Glück

    Von einer Schweizer Hochschule für den Master nach Australien

     
    BSc HES-SO Fribourg, Master of Sustainable Development, Bond University

    Vortragsraum 1

  • Anita
    Glenck

    MA, MSc, MBA, MAS – ein Überblick

    IAP Institut für Angewandte Psychologie der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    lic. phil., Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

    Vortragsraum 2

  • Alexander
    Jäger

    Löhne für Ingenieure und Architekten – Wie kann ich meinen Lohn beeinflussen?

    Swiss Engineering
     

    Vortragsraum 3

19.15 – 19.45 Uhr

  • Beat
    Saurer

    Ein MBA für Naturwissenschaftler– Nice to have oder must have?

    oprandi & partner ag
    Senior Partner

    Plenum

  • Tamara
    Buehlmann

    From International Affairs to Banking and Capital Markets

    BearingPoint AG
    Senior Consultant

    Vortragsraum 1

  • Jackie
    Bauer

    Mit einem BA einer anderen Hochschule einen MA an der Universität Zürich absolvieren

    Analyst UBS Wealth Management

    Vortragsraum 2

Hochschulen an der Master-Messe 2015